, Richard Buholzer

Erfolgreicher Wettkampf am Berner Kantonaler Nationalturntag in Vinelz

Am Samstag, dem 23. Juli, machten sich 14 Nationalturner des TV Grosswangen auf den Weg nach Vinelz an den Berner Kantonaler Nationalturntag.

In der Jugendkategorie Piccolo startete Miro Bösch. Mit der Note 9.4 im Hochweitsprung und einem gewonnenen Zweikampf beendete Miro den Wettkampf auf dem 9. Rang mit Zweig. In der Jugendkategorie Jugend 1 starteten gleich sieben Turner. Roman Schönenberg klassierte sich mit der Note 9.1 in der Freiübung und zwei gewonnenen Gängen auf dem 23. Rang. Mit der Note 9.9 im Weitsprung und einem gewonnenen Zweikampf beendete Max Glauser den Wettkampf auf dem 22. Rang. Mario Schönenberg hatte auch die Note 9.1 in der Freiübung und zwei gewonnene Zweikämpfe, wie sein Bruder Roman, war aber im Schnelllauf 0.4 Sekunden schneller und klassierte sich so auf dem 21. Rang. Mit der Note 9.4 im Hochweitsprung und zwei gewonnen Zweikämpfen klassierte sich Marcel Burri auf dem 18. Rang und sicherte sich so den begehrten Zweig. Livio Bösch erturnte sich die Note 9.8 in der Freiübung und gewann einen Gang. Livio sicherte sich so den 16. Rang inklusive Zweig. Mit den beiden Höchstnoten im Weitsprung und in der Freiübung zeigte Louis Meier einen starken Vornotenwettkampf. Louis gewann einen Zweikampf und beendete den Wettkampf auf dem 10. Rang mit Zweig. Mit der Höchstnote im Steinheben, Steinstossen und im ersten Zweikampf sicherte sich Fabio Schmid die Teilnahme am Schlussgang in der Jugendkategorie Jugend 1. Der Schlussgang ging leider verloren und Fabio klassierte sich auf dem 6. Rang mit Zweig. In der Jugendkategorie Jugend 2 starten vier Turner des TV Grosswangen. Livio Burri holte sich die Höchstnote im Steinheben und gewann einen Zweikampf. Livio beendete den Wettkampf auf dem 24. Rang. Mit der Note 9.5 in der Freiübung und einem gewonnenen Gang klassierte sich Janis Bösch auf dem 20. Rang. Die Note 9.4 holte sich Levin Bösch im Hochweitsprung. Levin gewann beide Zweikämpfe und beendete den Wettkampf auf dem 13. Rang mit dem begehrten Zweig. Ueli Gehrig holte sich dreimal die Höchstnote (Steinheben, Steinstossen, Weitsprung) im Vornotenwettkampf. In den Zweikämpfen lief es dann noch mehr so gut. Ueli stellte den ersten Zweikampf und verlor den zweiten Zweikampf. Ueli klassierte sich auf dem 9 Rang mit Zweig. In der Kategorie Leistungsklasse 1 starten zwei Turner. Mario Künzli holte sich die Note 9.5 in der Freiübung. Mario konnte keine Gang gewinnen und beendete den Wettkampf auf dem 14. Rang. Levin Erni sicherte sich die Höchstnoten im Steinheben und im Steinstossen. Mit zwei Plattwürfen (Note 10) in den ersten beiden Zweikämpfen sicherte sich Levin die Schlussgangteilnahme. Levin gewann auch den Schlussgang und gewann grossartig die Kategorie L1. Anschliessend an die Rangverkündigung wurde noch das Gruppenfoto gemacht. Nach einer verdienten Abkühlung im Bielersee machte sich die Nationalturner auf den Heimweg nach Grosswangen.